Arbeit-4.0-Studie: Chefs fürchten lustlose Mitarbeiter

Infografik PM Engagement 81 Prozent der Führungskräfte in Deutschland, erklären Motivation und das Engagement der Mitarbeiter zur Chefsache, um den digitalen Wandel zu meistern. Dies und andere überraschende Aussagen, sind das Ergebnis der Umfrage „Human Resources in der digitalen Transformation“ von metaBeratung, der Management- und HR-Beratung mit Schwerpunkt auf Persönlichkeitsverfahren.

 

Selbstkritisch richtet die Führungsetage gleichzeitig einen Appell an die eigene Zunft: Zwei Drittel fordern, neue Führungsleitbilder auf die digitale Agenda ihres Unternehmens zu setzen. „Wer sein Team für die anstehenden Veränderungen motivieren will, kommt mit wirtschaftlichen Anreizen alleine nicht weiter. Noch wichtiger wird ein zeitgemäßes Verständnis der eigenen Führungsrolle: weg von Hierarchie hin zum Teamplayer mit stark ausgeprägten soziale Kompetenzen. Dazu zählt die Fähigkeit, Menschen aus unterschiedlichen Fachbereichen effektiv zusammenarbeiten zu lassen. Das gilt es künftig bei der Auswahl von geeigneten Persönlichkeiten für eine leitende Position stärker zu berücksichtigen“, sagt Dr. Rainer Neubauer, Geschäftsführer der metaBeratung in Düsseldorf.

Welche Fähigkeiten eine Führungskraft künftig mitbringen sollte, um Mitarbeiter in der digitalen Transformation zu motivieren, lesen Sie in unserer aktuellen Pressemitteilung.

Schreibe einen Kommentar